AUSBILDUNGSVERLAUF

Die Ausbildung an der Fachschule umfasst eine zweijährige schulische Ausbildung und
anschließend ein einjähriges Berufspraktikum. Sie ist in Handlungs- und Lernfeldern
strukturiert, die die Aufgabenbereiche einer Erzieherin abbilden. An Hand von "Lernsituationen"
werden die Lebenssituationen oder Bildungsthemen von Kindern und Jugendlichen aus
unterschiedlichen Perspektiven handlungsorientiert bearbeitet.

Im Rahmen des Curriculums und Profils von jeder Schule erfolgt die Umsetzung dieses
Konzeptes zudem in fächerübergreifendem und projektbezogenem Unterricht. Die Erarbeitung
von Grundlagenwissen orientiert sich an der Systematik wissenschaftsorientierter Fächer.


Unterrichtet werden die Fächer:

  • Religionslehre/Religionspädagogik
  • Deutsch
  • Englisch
  • Mathematik (nur als Wahlfach für den Erwerb der Fachhochschulreife)


weiter >