PERSPEKTIVEN

Erzieher/innen sind pädagogische Fachkräfte, sie arbeiten mit Kindern und Jugendlichen
aller Altersstufen.

Die Anforderungen des Berufsfeldes weiten sich zunehmend aus; insbesondere der
steigende Bedarf an Betreuungsplätzen für Kinder unter drei Jahren wird die Perspektiven
der Fachschulen in den kommenden Jahren bestimmen.
Aber auch die Betreuung von Kindern und Jugendlichen in den Schulen verändert das
Anforderungsprofil in vielfältiger Art und Weise, beispielsweise durch die Einrichtung von
altersgemischten Schulklassen und Lerngruppen, Nachmittagsgestaltung usw.

Weitere Hinweise finden sich im "Berufsprofil"

In der Folge stellt sich zum einen die Frage nach den Ansprüchen und Möglichkeiten einer
Erzieherausbildung als so genannter übergreifender "Breitbandausbildung":

Inwiefern wird sie den verschiedenen Anforderungen in den vielen sozialpädagogischen
Arbeitsfeldern noch gerecht?
An vielen Standorten richten die Fachschulen deshalb z. B. berufliche Fachschulen für eine
Zusatzqualifikation (BFQ) ein. Durch diese und andere Angebote werden Erzieher/innen
intensiv fort- und weitergebildet.

Auf der anderen Seite trägt die Ausbildung von Erzieher/innen den umfangreichen
Ansprüchen des Berufsfeldes dahingehend Rechnung, dass im Rahmen einer Zusatz-
prüfung auch die Fachhochschulreife erworben werden kann.



weiter >