VORBILDUNG

Mit Beginn des Schuljahres 2003/04 wurde die Ausbildung von Erzieher/innen in Baden-
Württemberg reformiert und durch ein einjähriges "Berufskolleg für Praktikant/innen"
(1BKPR) erweitert. Das so genannte "Vorpraktikum" wurde durch diese Neuregelung ersetzt.
Interessierte Bewerber/innen mit einem mittleren Bildungsabschluss beginnen die
Ausbildung im "Berufskolleg für Praktikant/innen"; in einigen Fällen können Bewerber/innen
direkt in die Fachschule einsteigen und das erste Ausbildungsjahr überspringen.


Hierfür gelten folgende Voraussetzungen:

  • abgeschlossene Ausbildung als Kinderpfleger/in
  • Fachhochschulreife + einjährige geeignete praktische Vorerfahrung (z.B. FSJ) -
    diese Regelung ist angekündigt und soll in Kürze als Verordnung veröffentlicht werden
  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur) + sechswöchige geeignete praktische
    Vorerfahrungen.

Das "Berufskolleg für Praktikant/innen" ist durch einen hohen Praxisanteil gekennzeichnet.
In den meisten Fällen wird diese Praxiszeit auf zwei Wegen organisiert:

  • entweder als Tagespraktikum (zwei regelmäßige Praxistage/Woche + 3 Schultage)
  • oder als Blockpraktikum mit insgesamt 14 Wochen Dauer (+ etwa 25
    Unterrichtswochen).

weiter >